spritziges Parkplatzficken auf Fernfahrertoilette

Ey Junge, wenn du eh durch Stuttgart fährst, dann mach doch wenigstens mal zum Parkplatzficken halt und spritz einer jungen Studentin in den Hals. Du glaubst mir jetzt vielleicht kein Wort, aber ich habe auf einer noch recht unbekannten Fernfahrertoilette so ein junges Ding kennengelernt, die polnisch spricht und zum gratis blasen nicht mal den Kaugummi ausspuckt. Im Osten lernt man den Oralverkehr für Profis und davon sollte jeder mal profitieren, der zu lange hinter dem Steuer gesessen hat. Zu dem Zeitpunkt, als ich aufs Klo ging, wusste ich auch nicht, dass ich gleich zum spritziges Parkplatzficken erleben würde, doch unverhofft kommt oft. Als ich gerade schön am Pissen war, hörte ich ein Mädchenkichern vom Scheisshaus und wurde sofort geil. Die Tür öffnete sich und so ein zierliches Girl, vielleicht 21 Jahre jung, trat heraus. Ich konnte sie kaum verstehen, doch sie ging sofort auf die Knie und bettelte um einen Blowjob, also rammte ich ihr den Bumskolben gleich mal ins Maul und ließ mich erst mal schön verwöhnen. Als plötzlich ein weiterer LKW Fahrer aus Stuttgart hereinkam, erschreckte sich die Göre, sie drehte sich um und ich steckte ihr den Pimmel schön von hinten in die rasierte, nasse Fotze rein. Ach war das ein geiles Parkplatzficken und kaum hatte ich in ihre enge Muschi reingewichst, da drengelte sich auch schon der begeisterte LKW Fahrer an mir vorbei, um es dem Luder ebenfalls zu besorgen. Natürlich schrieb das Weib irgendwas auf polnisch, doch ich denke mal der Rastplatz Sex hat ihr enorm viel Freude bereitet. Schließlich durfte sie sich von zwei spritzigen Männern an einem Tag auf der Fernfahrertoilette ficken lassen. Gerne geb ich dir die Adresse, dann kannst du die 21 jährige Polin auch mal ausprobieren.